Leitbild

Das Leitbild folgt den Gedanken des Pädagogen Pestalozzi „Lernen mit Kopf, Herz und Hand“.

Unser Hauptanliegen ist demnach die ganzheitliche und individuelle Förderung der Schülerinnen und Schüler auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene.

Im Mittelpunkt unseres Handelns stehen die Schülerin und der Schüler auf dem Weg zum aktiv Lernenden, mit dem Ziel „Fit für das Leben, die Arbeit und den Beruf“ zu werden.

Hierfür gestalten wir ein entwicklungs- und lernförderliches Schulleben, in dem sich alle am Bildungs- und Erziehungsgeschehen Beteiligten in der Klassen- und Schulgemeinschaft aufgehoben fühlen können. Wir nutzen außerschulische Lernorte sowie die vielfältige Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, um unsere Ziele zu erreichen. (s. Kooperationen) Schule ist ein Lern- und Lebensraum, in dem wir die Privatsphäre des Einzelnen achten und uns gegenseitig Respekt zeigen.

Weitere wichtige Leitideen

Bildung- und Erziehung

  • Unterricht und Erziehung sind gleichwertige Schwerpunkte unserer Arbeit
  • Die Bildungs- und Erziehungskriterien sowie das schuleigene Curriculum unterstützen das Kollegium in seinem Bildungsauftrag.
  • Diagnose und Förderung sind aufeinander abgestimmt und im individuellen Förderkonzept/Förderplan festgeschrieben.
  • Die Schülerinnen und Schüler erwerben im Unterricht Methodenkompetenz und Schlüsselqualifikationen/Lerntugenden, die für die Berufs- und Arbeitswelt notwendig sind.

Schulgemeinde

  • Jede/r Einzelne trägt Verantwortung für die Gemeinschaft.
  • Die Schulregeln bieten das Gerüst für das Miteinander.
  • Kooperation und Kommunikation sind Schlüsselqualifikationen für Lehrpersonen und die Schülerschaft.
  • Gemeinschaftsveranstaltungen (Feste, Feiern, Klassenfahrten etc.) bereichern und unterstützen das Lernen.
  • Eine enge Zusammenarbeit mit den Eltern und Erziehungsberechtigten unterstützt die Förderung der Schülerinnen und Schüler.

Unter diesem Link finden Sie das vollständige Schulprogramm (2013)